Zum Abschluss ein Heimsieg gegen den TVB

Die Spielzeit endete wie sie begann – mit einem Erfolg! Im letzten Saisonspiel gelang den TurBO-Girls in einem engen und spannenden Spiel ein 21:20 (11:11)-Heimerfolg gegen den TV Beyeröhde aus Wuppertal. Damit drehten wir das Hinspielergebnis und feierten einen versöhnlichen Saisonabschluss. Im Fernduell mit dem ASV Süchteln bedeutete dieser Sieg auch den Sprung auf den siebten Tabellenplatz, da der ASV sein Spiel gegen den Neusser HV verlor und wir in der Tabelle damit im letzten Spiel noch vorbei ziehen konnten. Felicia musste aufgrund einer Schulterverletzung passen. Isa spielte dagegen mit schmerzendem, lädiertem Knie und war ein wichtiger Rückhalt. Die erste Halbzeit war ein Auf und Ab. Fünf guten folgten fünf schlechte Minuten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich so richtig absetzen. Der TVB führte dreimal mit zwei Toren (5:7/8:10/9:11); weiter ließen wir den Gast aber nie wegziehen. Häufig stand die Deckung in der Mitte zu offen und vorne fehlte oft der zündende Gedanke. Folgerichtig wurden mit einem leistungsgerechten Unentschieden die Seiten gewechselt. Die taktische Umstellung auf zwei Kreisläufer zu Beginn der zweiten 25 Minuten sollte sich schnell bezahlbar machen. Unsere Kathi nutzte jetzt die ihr gebotenen Freiräume und spielte im 1:1 ihre Mitspielerinnen immer wieder frei. Das 12:11 bedeutete die erste Führung für den TBO und beim 14:12 konnten wir sogar auf zwei Tore erhöhen. Doch wie im ersten Durchgang konnte sich kein Team so richtig absetzen. Im Gegenteil  der TV Beyeröhde drehte das Spiel wieder und ging in Führung, die die Mädels jedoch schnell wieder ausglichen und ihrerseits mit 19:17 in Führung gingen. Mit 19:19 ging es dann in die spannenden Schlussminuten, wo die TurBO-Girls dann den glücklicheren Ausgang für sich hatten und sich den Sieg erkämpften. Nun geht es zum Ende der Osterferien noch einmal mit dem gesamten Team in den Kletterpark, um in den Baumkronen rum zu hangeln. Wir scheidenden Trainer möchten uns auf diesem Weg bei allen Eltern, Helfern und Gönnern recht herzlich bedanken, die uns diese Saison daheim und in der Ferne unterstützt haben. Einen großen Dank an unsere Mädels. Wir wünschen euch viel Erfolg, Glück, Spaß und Alles Gute in euren neuen Mannschaften. Sei es beim TBO oder bei einem neuen Verein. Ihr wart ein tolles Team und es hat uns beiden sehr viel Spaß mit euch gemacht.

Es spielten: Isabel Linkowski (Tor), Jessica Janzen (3), Leonie Lambrecht, Lina Bunzel (1), Katharina Sprick (4), Tabea Grande (1), Fabienne v.d. Weydt (9/3), Annalena Haack, Lara Warstat, Nina Möller (3)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.