Turnier VT Kempen 08.09.2013

Am Sonntag, den 08. September 2013, haben wir an dem Heinz-Wick-Turnier des             VT Kempen teilgenommen. Als eine von sechs Mannschaften – in zwei Dreier-Gruppen wurde gespielt – gingen wir um 10:00 Uhr an den Start. Im ersten Gruppenspiel gegen die starke Mannschaft von der Turnerschaft Grefrath unterlagen wir mit 5:8. In der Anfangsphase des Spiels konnte sich der Gegner aus Grefrath schnell absetzen und es gelang uns bis zum Spielende nicht mehr heranzukommen. Im zweiten Gruppenspiel musste somit unbedingt ein Sieg her, damit die Chance auf das Halbfinale gewahrt blieb. Nach ausgeglichenem Spiel gegen die körperlich großen Spielerinnen der HSG Duisburg-Süd kassierten wir Sekunden vor Spielende das Tor zum 4:4. Unsere Mädchen beeilten sich mit dem Anwurf und haben mit einem Wurf direkt hinter der Mittellinie in der letzten Sekunde des Spiels noch den Siegtreffer zum umjubelten 5:4 erzielt. Da die HSG Duisburg-Süd auch gegen die Turnerschaft Grefrath verlor, war der Einzug in das Halbfinale geschafft. Dort trafen wir auf den starken Gastgeber und späteren Turniersieger VT Kempen. Mit 0:9 ging das Halbfinale verloren und wir spielten somit gegen TB Wülfrath um Platz 3. In diesem Spiel wurde versucht die Dinge umzusetzen, die nach dem verlorenen Halbfinale angesprochen wurden. Zum Ende des Spiels setzte sich jedoch der TB Wülfrath ab und siegte mit 7:4. Somit haben wir bei diesem gut besetzten Turnier den 4. Platz belegt, der mit einem kleinen Pokal und jeder Menge Kekse belohnt wurde. Unser Dank gilt auch den mitgereisten Eltern und Brüdern für die Unterstützung. Es spielten, hielten, trafen und coachten: Isabel, Jessica, Kathi, Leonie, Aylin, Lina, Anna, Selin, Jorina, Björn und Thomas.

Ein Gedanke zu „Turnier VT Kempen 08.09.2013“

  1. Eine schöne Zusammenfassung. Das schnelle und selbstbewusste Spiel der Gastgeber Kempen hat mich beeindruckt. Die Mädel haben immer einen “aktiven” Anspielpartner gefunden und den Abschluss gesucht. So schön kann Handball sein.

    Mädels……weniger beim Training “giggeln und lachen” und den Anweisungen der Trainer folgen !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.