Archiv der Kategorie: 2013/14 Berichte

16. Spieltag: SC Bottrop – TBO 21:19 (13:7)

IMG_3880Die Saison endete wie sie begann und zwar mit einem Spiel gegen den SC Bottrop. Leider ebenfalls auch wieder mit einer Niederlage, aber mit einer Top-Leistung gegen den favorisierten Gastgeber. Ohne unsere etatmäßige Torhüterin Isabel (Zahn-OP – Gute Besserung), dafür aber wieder mit Kathi,  fuhren wir zum Tabellendritten. Jorina hütete unser Tor und konnte sich mehrmals auszeichnen. Zu allem Unglück verletzte sich Jorina zu Beginn der zweiten Halbzeit, als ein vom Pfosten abprallender Ball sie unglücklich am Auge traf. Sie konnte den Rest des Spiels leider nicht mehr mitwirken und Alex erklärte sich bereit das Tor zu hüten und dieses mit sehr großem Erfolg. In der ersten Halbzeit hielten wir gegen die starken Bottroperinnen gut mit, konnten jedoch einen Pausenrückstand von sechs Toren nicht verhindern. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel ausgeglichen gestaltet, lagen aber weiterhin bis kurz vor Spielende mit sechs Toren hinten. Angetrieben von unseren zahlreichen Zuschauern gaben die TurBO-Girls nun noch mal richtig Gas und verkürzten den Rückstand bis zur letzten Spielminute auf ein Tor. Wir schalteten um auf eine offene Deckung um vielleicht doch noch den Ausgleich zu erzielen. Durch einen Siebenmeter gelang dem SC Bottrop dann jedoch doch noch ein Tor zum letztendlich auch verdienten Sieg. Aber eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft in unserem letzten Saisonspiel!!! An dieser Stelle soll unser Dank den Eltern und Helfern im Umfeld des Teams gelten, die die Mädels während der gesamten Saison in jeglicher Form geholfen und unterstützt haben. Vielen Dank! Nach dem Spiel ging es zum Bowlen in den Bowling Palace, wo die TurBO-Girls nahtlos an die gute Leistung des Spiels anknüpften und mit den schweren Kugeln die Pins nur so fliegen ließen. Eine Menge Spares und Strikes sowie eine tolle Atmosphäre sorgten für einen gelungenen Abschluss einer erfolgreichen Saison.

Es spielten, hielten, trafen und coachten: Jorina (Tor), Jessica, Kathi (6), Leonie (1), Alex, Aylin (5), Hannah (1), Lina (5/2), Anna (1), Shirley, Polina, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

IMG_3890    IMG_3920IMG_3925IMG_3926IMG_3944

IMG_3951IMG_3952

Vielen Dank an Oliver für die Fotos!

 

 

 

 

15. Spieltag: VFL Rheinhausen – TBO 4:18 (1:8)

Mit einem glanzlosen Sieg gegen einen nicht kompletten Gegner in einer kleinen und rutschigen Halle sichern die TurBO-Girls den vierten Tabellenplatz! Nach dem hart erkämpften, knappen Erfolg im Hinspiel fuhren wir mit nicht komplettem Kader zu dem vermeintlich schweren Auswärtsspiel nach Rheinhausen. Der VFL Rheinhausen musste in diesem Spiel jedoch auch auf wichtige Spielerinnen verzichten und trat mit nur sechs Mädels an. Durch zwei Tempogegenstöße gingen wir schnell in Führung und waren nach zehn gespielten Minuten und einer 5:0 – Führung schon auf die Siegerstraße eingebogen. In der zweiten Spielhälfte wechselte die Torfrau des VFL Rheinhausen ins Feld und unsere Abwehr hatte von nun an mehr zu tun. Ein kleineres Spielfeld, ein rutschiger Hallenboden und zu wenig Bewegung in unserem Angriffsspiel wirkten sich während der gesamten Partie negativ auf unser Kombinationsspiel aus. Eine Vielzahl freier Fehlwürfe, techn. Fehler und Fehlpässe verhinderten ein noch höheres Ergebnis. Aber auch der VFL Rheinhausen konnte drei Siebenmeter nicht verwerten. Durch diesen Sieg sicherten wir uns bereits einen Spieltag vor Saisonende den vierten Tabellenplatz, da wir im direkten Vergleich mit SuS Essen-Haarzopf besser abschneiden.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jessica, Leonie (4), Alex, Aylin (2), Hannah (3), Lina (2), Anna (7/1), Selin, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

14. Spieltag: TBO – SF Hamborn 07 18:4 (8:2)

Letztes Heimspiel der Saison – letzter Heimsieg der Saison! Mit einer guten Leistung wollten wir uns von unserem Heimpublikum für diese Saison verabschieden. Mit fast komplettem Kader (es fehlte nur Geburtstagskind Jessica -> Herzlichen Glückwunsch) traten wir gegen die junge Mannschaft von Hamborn 07 an. Wir gratulieren ebenfalls unserer Aylin zum heutigen Geburtstag und Selin, die am Vortag Geburtstag hatte. Die ganzen Geburtstage beflügelten unser Team zum Anfang des Spiels jedoch leider gar nicht. Wir taten uns sehr schwer und lagen auch völlig verdient nach fünf Minuten mit 0:2 zurück. Nach 6:40 Minuten erzielten wir endlich unser erstes Tor. Erst nach einem Time-Out kamen wir so langsam in unser Spiel rein. Die Laufbereitschaft steigerte sich, wir forcierten das Tempo und kombinierten im Angriff besser. Die Führung erzielten wir in der 12. Spielminute zum 3:2. Die TurBO-Girls hatten sich nun gut auf das Spiel und die Deckung der Hambornerinnen eingestellt und erhöhten bis zur Halbzeitsirene auf 8:2. Die zweite Hälfte gingen wir ebenso konsequent an und erhöhten bis zu 40. Spielminute auf 15:2. Letztendlich ein ungefährdeter Sieg gegen einen tapfer kämpfenden Gast aus Hamborn. Wir haben heute viel gewechselt, so dass alle Spielerinnen Spielanteile erhielten. Hierzu zählt nun auch Polina, die heute ihr erstes Spiel für uns bestritt. Da es heute das letzte Heimspiel für diese Saison war, gilt unser Dank diejenigen, die das Team während der ganzen Heimspiele unterstützten. Sei es durch den Hallenverkauf oder Kuchenspenden, als Zeitnehmer oder beim Auf- bzw. Abbau, als Zuschauer, und, und, und -> die Mannschaft sagt DANKE! Nun treten wir noch zweimal auswärts an, bevor wir dann die Saison bei einem Bowlingabend ausklingen lassen. Bis dahin gilt es aber noch einmal alles abzurufen, um die Spielzeit erfolgreich zu beenden.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jorina, Kathi (5), Leonie (2), Alex, Aylin (3), Hannah (2), Lina (2), Anna (3), Shirley, Selin (1), Polina, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

13. Spieltag: TBO – SuS Essen-Haarzopf 18:10 (9:4)

Im Heimspiel gegen die Essener Gäste, die in der Tabelle einen Platz vor uns platziert sind, wollten wir die unglückliche Hinspielniederlage wettmachen. Uns war klar, dass wir mit einer konzentrierten Deckungsleistung den Grundstein dafür legen mussten. Nach einem ausgeglichenen Beginn stand es nach zehn gespielten Minuten 4:4. Mit einem starken Zwischenspurt, konzentrierter und geduldiger Abwehrarbeit setzten die TurBO-Girls anschließend die Weichen auf Sieg und zogen bis zur Halbzeitsirene auf 9:4 davon. Anfang der zweiten Hälfte passierte erstmal nicht viel Zählbares und es dauerte einige Minuten bis die Mädels wieder Fahrt aufnahmen. Wir knüpften an die gute Vorstellung der ersten Halbzeit an und bauten unseren Vorsprung aus, ließen nichts mehr anbrennen und siegten letztendlich souverän mit 18:10 gegen die SuS Essen-Haarzopf. Da die Mannschaft des MSV Duisburg zurückgezogen hat, hat das Team am kommenden Wochenende spielfrei. In den restlichen drei Saisonspielen wollen wir nun versuchen den vierten Platz in der Tabelle zu festigen.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jessica, Kathi (7), Leonie, Aylin (2), Hannah (2/1), Lina (2), Anna (5), Selin, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

12. Spieltag: HSG Duisburg-Süd II – TBO 5:19 (2:7)

Ohne Jorina und Shirley gastierten wir bei der Zweitvertretung der HSG Duisburg-Süd. Nach den vergangenen beiden Partien gegen die führenden Teams der Tabelle trafen wir nun auf den Tabellensiebten. Der Beginn der Partie verlief sehr schleppend und es stand nach fünf gespielten Minuten nur 1:0 für uns. Auch nach der Hälfte der ersten zwanzig Minuten führten wir mit 2:1 denkbar knapp. Wir zeigten dann aber in der Abwehr die nötige Geduld bei den lang vorgetragenen Angriffen der HSG und trafen vorne im Angriff vor allem aus unseren Freiwürfen heraus. Mit 7:2 wurden dann die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte kamen wir gut aus den Startlöchern und setzten uns schnell auf 11:2 ab. Die TurBO-Girls nutzten konsequent die Freiräume, die ihnen geboten wurden, und hielten das Tempo bis zum Spielende hoch. Einige Unkonzentriertheiten beim Abschluss verhinderten hierbei noch eine bessere Torausbeute. Aber auch die HSG ließ einige gute Möglichkeiten aus, so dass ein letztendlich ungefährdeter 19:5-Auswärtserfolg für unser Team zu Buche stand.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jessica, Kathi (2), Leonie (3), Aylin (5), Hannah (1), Lina, Anna (8), Selin, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

11. Spieltag: TBO – HSG Duisburg-Süd I 14:23 (6:12)

Deutliche und hochverdiente Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Duisburg. Das Hinspiel hatten wir mit nur einem Tor verloren und rechneten uns durchaus in eigener Halle eine Chance gegen die HSG aus. Auch auf die Deckungsvariante des Gegners wurde der Mannschaft die entsprechende Marschroute an die Hand gegeben. Die Geschichte des Spiels ist (leider) kurz erzählt. Schnell deutlich zurückgelegen – nie mehr rangekommen – hoch verloren. Da man ja bereits beim Warmwerfen die Bälle oben rechts und links im Tor versenkt hatte, entschlossen wir uns im Spiel auf Füße, Hände und Körper der gegnerischen Torhüterin zu zielen. Und dies mit großem Erfolg. Alles andere frei vor der Kiste wäre ja auch langweilig gewesen. Falls wir mal nicht zum Abschluss kommen wollten, haben wir einfache Bälle mal erst gar nicht gefangen oder haben sie direkt „gefehlpasst“. Erstaunlich, dass der Pausenrückstand nur sechs Tore betrug. Auch in der zweiten Hälfte wurden die taktischen Vorgaben der Trainer zu Angriff und Abwehr zum größten Teil erfolgreich ignoriert und außer Acht gelassen. Fangfehler, Fehlpässe und Eigensinnigkeit zogen sich wie ein roter Faden durch die ganze Partie. Auch wenn man die Haupttorschützen der HSG (12 und 8 Tore) nie ganz ausschalten kann, wäre es doch sehr schön, wenn man zumindest nur ansatzweise versucht die Dinge im Spiel umzusetzen, die man wochenlang im Training übt bzw. vor dem Spiel, während des Spiels und in der Halbzeitpause erzählt bekommt. Ein ganz klarer Rückschritt im Vergleich zu der Niederlage in der Vorwoche.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jessica, Kathi (3), Leonie (1), Aylin (3), Hannah (4/2), Lina, Anna (3), Shirley, Selin, Björn (Coach) und Thomas (Coach)

10. Spieltag: SG Überruhr – TBO 24:11 (14:4)

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer trotz guter Leistung! Im Vergleich zur Niederlage in der Hinrunde präsentierten wir uns diesmal aber ganz anders. Das die Trauben in Essen hoch hängen war allen vor Spielbeginn klar. Der schlechte Abschluss vorne sowie einige einfache Tore hinten führten zu der hohen Niederlage. Das Team hat sich sehr viele gute Möglichkeiten und Chancen erarbeitet und erspielt, die wir jedoch nicht in Toren umwandeln konnten. Gegen eine Mannschaft wie Überruhr muss man diese aber nutzen. Schnell lagen wir mit 1:5 zurück und kassierten bereits in der ersten Hälfte zwei (!) Zeitstrafen. Mit einem Zehn-Tore Rückstand gingen wir dann in die Pause. Die TurBO-Girls haben aber nicht die Köpfe hängen gelassen und erspielten sich auch in der zweiten Hälfte viele Möglichkeiten, die leider zum größten Teil nicht genutzt wurden. Negativer Höhepunkt der zweiten Hälfte war ein Foul an unserer Kathi, die bei einem Tempogegenstoß unnötigerweise attackiert wurde und angeschlagen vom Feld musste. Bei diesem Spielstand war die Aktion genauso überflüssig wie die anschließenden unsportlichen Kommentare der gegnerischen Trainerinnen dazu. Nichtsdestotrotz ein verdienter Sieg des Tabellenführers, bei dem wir aber kämpferisch, spielerisch und auch körperlich dagegen gehalten haben. Ein Dank an dieser Stelle an Sebastian und Richard, die sich für das Kampfgericht zur Verfügung stellten.

Es spielten, hielt, trafen und coachte: Isabel (Tor), Jessica, Kathi (1), Leonie, Aylin (5), Hannah (1/1), Lina (3/1), Anna (1), Shirley, Selin und Thomas (Coach)

9. Spieltag: ETuS Wedau – TBO 1:31 (0:17)

Ein HAPPY BIRTHDAY unserer Geburtstagsspielerin Anna. Auch an ihrem Ehrentag unterstützte Anna ihr Team und steuerte sieben Tore zum Sieg bei. Beim Tabellenletzten wurde die Formation teilweise umgestellt und einige Spielerinnen fanden sich auch mal auf einer anderen Position wieder. Durch konsequente Deckungsarbeit hatte es der Gegner schwer Lücken in unserer Abwehr zu finden und die Bälle, die auf das Tor kamen, waren eine sichere Beute unserer Isabel. Vorne im Angriff trafen wir von jeder Position und kombinierten sicher. Erfreulicherweise konnten sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Vor allem Selin und Jorina zeigten am Kreis eine gute Leistung und überzeugten durch ihren Einsatz und ihre Tore. Auch Kathi spielte ihre Schnelligkeit aus und traf sogar zweistellig. Erst in der 36. Spielminute kam die junge Mannschaft des ETuS zum Torerfolg. Dabei verhinderten viele Fehlwürfe und auch einige technische Fehler sogar noch ein höheres Ergebnis für die TurBO-Girls. In zwei Wochen erwartet uns mit dem verlustpunktfreien Tabellenführer SG Überruhr dann allerdings ein ganz anderes Kaliber.

Es spielten, hielt, trafen und coachten: Isabel (Tor), Jorina (1), Kathi (10), Leonie (2),    Aylin (3), Hannah (4), Lina (3), Anna (7), Selin (1), Björn (Coach) und Thomas (Coach)

Bowling 19.12.2013

Das Training fiel aus und das Team traf sich in der Vorweihnachtszeit zum Bowlen im Knippi’s Bowling Palace. Statt Liegestütz, Linienlauf und Tempogegenstoß gab es Strikes, Spares und Splits. Die Handbälle der Größe I wurden getauscht gegen schwere Kugeln in den Formaten 7, 8 und 9. Eine rundum gelungene Weihnachtsfeier der anderen Art. Die TurBO-Girls konnten ihre Leistungsfähigkeit von der Platte auf die Bahn übertragen und die Pins flogen nur so durch die Luft. Ein Gutschein von der Jugendleitung für die Mannschaft und Geschenke für die Spielerinnen sowie dem Trainergespann rundeten diesen Nachmittag ab. Die TurBO-Girls wünschen sehr fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch in das bald kommende neue Jahr!100_5600 100_5604 100_5605